FAQ

Für wen ist diese Seite?

Diese Seite fasst alle häufig gestellten Fragen zu den Nitehog-Produkten zusammen. Die hier bereitgestellten Informationen sollen Ihnen helfen, Fehler bei Ihren Nitehog-Geräten schnell und einfach zu beheben. Wenn Sie keine Antwort auf Ihre Herausforderung finden, lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung Ihres Nitehog-Produkts. Sollte Ihnen das nicht weiterhelfen, wenden Sie sich bitte an unseren Kundensupport.

FEHLERBEHEBUNG

TYPISCHE FEHLER
UND DEREN MERKMALE
MÖGLICHE URSACHEN MÖGLICHE LÖSUNGEN
Trotz eingeschaltetem Gerät, wird kein Bild auf dem Bildschirm angezeigt Schlechter Batteriekontakt
Falsche Polarität
Batterien leer
Die Helligkeit des Bildschirms ist auf Minimum eingestellt
Batteriekappefehler
Displayfehler
Detektorfehler
Überprüfen Sie den Zustand und die Kontakte der Batterien, wenn nötig, reinigen Sie diese
Die Batterien müssen durch neue ersetzt oder aufgeladen werden;
Verändern Sie die Helligkeitseinstellungen
Batteriekappewechsel
Senden Sie das Gerät zur Überprüfung ins Werk
Das Umgebungsbild ist schwach und erscheint neblig Beschlagen oder Schmutz der Außenflächen des Objektivs und/oder des Okulars/Kollimators.
Beschlagen oder Schmutz der Innenflächen des Objektivs und/oder des Okulars.
Reinigen Sie die Außenflächen mit einem Tuch oder dem Lens Pen
Senden Sie das Gerät ins Werk zur Spülung mit Stickstoff.
Das Bild wirkt verschmiert oder hat einen Negativeffekt Der NUC ist auf externen Modus eingestellt
Der NUC-Mechanismus ist festgefahren
Setzen Sie die Objektivkappe auf und drücken Sie die N-Taste oder wechseln Sie zum internen NUC und drücken Sie die N-Taste;
Wenn sich die Mechanik beim internen NUC beim Drücken der N-Taste nicht bewegt, senden Sie das Gerät zur Wartung an das Werk zurück
Das Bild wirkt verschmiert oder körnig Falscher Wettertyp oder der Bildfilter ist aktiviert/deaktiviert. Probieren Sie andere Einstellungen von Bildszenentypen, Filter- oder Wettertypen aus, bis Sie die gewünschte Bilddarstellung erreicht haben.
Bedienfeldtasten funktionieren nicht Ausfall des Elektronikstarts
Fehlfunktion der Elektronik
Starten Sie das Gerät neu
Senden Sie das Gerät zur Reparatur ins Werk
Die Funktion zum Speichern von Bildern funktioniert nicht Boot-Fehler
Fehlfunktion der Elektronik
Starten Sie das Gerät neu
Senden Sie das Gerät zur Reparatur ins Werk
Der NUC Automatik funktioniert nicht Der externe NUC ist aktiviert
Der Verschluss ist verklemmt
Wählen Sie den internen NUC und drücken Sie die N-Taste
Senden Sie das Gerät zur Reparatur ins Werk
Der ZOOM funktioniert nicht Vorsatz Modus ist aktiviert
Fehler beim Elektronikstart
Fehlfunktion der Elektronik
Wählen Sie den monokularen Modus
Starten Sie das Gerät neu
Senden Sie das Gerät zur Reparatur ins Werk
Das Bild auf dem Display ist unscharf Das Gerät ist nicht korrekt fokussiert
Die Kollimator-Rücklinse ist verschmutzt
Optomechanische Fehlfunktion
Fokussieren Sie auf das Zielobjekt
Reinigen Sie die Kollimatorlinse
Senden Sie das Gerät zur Reparatur ins Werk
Wenn das Wi-Fi-Modul mit dem Gerät verbunden ist, zeigt es keine Anzeichen für das Einschalten Gerät ist nicht eingeschaltet
Batterie ist leer
Fehlfunktion des WLAN-Moduls
Port-Fehlfunktion
Schalten Sie das Gerät ein
Laden Sie die Batterien auf oder tauschen Sie sie gegen geladene aus.
Senden Sie das Gerät zur Reparatur ins Werk
Das Bild enthält weniger oder keine Details und das Objekt ist zu stark belichtet Der Kontrast ist zu hoch Reduzieren Sie den Kontrast
Ändern Sie den Szenentyp in Panorama
Der Szenenhintergrund ist zu dunkel zu niedriger Kontrast
zu niedrige Helligkeit
Erhöhen Sie den Kontrast
Erhöhen Sie die Helligkeit
Das Bild ist zu dunkel zu niedrige Luminanz
zu geringe Helligkeit
Erhöhen Sie die Luminanz des Displays
Erhöhen Sie die Helligkeit
Der Vorsatz wird beim Aufnehmen deaktiviert Schlechter Kontakt mit den Batterien
Probleme mit dem Batteriefachdeckel
Bildschirmproblem
Überprüfen Sie die Batterien und Batteriefachkontakte und reinigen Sie sie ggf. mit dem Reinigungstuch.
Ersetzen Sie die Batterien.
Überprüfen Sie, ob die Batterieverschluss fest verschlossen ist
Senden Sie das Gerät zur Reparatur
Es gibt eine Verschiebung des Auftreffpunkts relativ zum täglichen Sichtbereich Falsche Parallaxeneinstellung der Tagesoptik
Unsachgemäße Befestigung des Vorsatzes an der Tagesoptik
Munition geändert
Der Vorsatz muss zusätzlich angepasst werden
Stellen Sie die Parallaxe der Tagesoptik richtig ein
Überprüfen Sie die Befestigung des Vorsatzes en der Tagesoptik
Überprüfen Sie Ihre Munition
Nehmen Sie mit der Ausrichtungsfunktion zusätzliche Einstellungen vor
Auf dem Display befindet sich fehlerhafte Pixel Auf dem Display befindet sich fehlerhafte Pixel Korrigieren Sie fehlerhafte Pixel mit der MBPR-Funktion in den Einstellungen

BILD

Überprüfen Sie die Schärfefiltereinstellungen.

Stellen Sie sicher, dass das beobachtete Objekt richtig fokussiert ist und die äußeren optischen Oberflächen sauber sind. Verwenden Sie die interne NUC-Funktion, um das Bild zu „aktualisieren“.

Je nach Szene und Wetterbedingungen können die Bildeigenschaften variieren. Der ausgeklügelte automatische Verstärkungs- und Helligkeitsalgorithmus kompensiert alle Szenenvariablen. Daneben bietet Nitehog auch manuelle Anpassungen dieser Werte sowie eine Wettertypfunktion. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um diese Werte anzupassen, um das Bild zu verbessern oder die Standardwerte festzulegen.

Montage und Ausrichtung

Bei der Montage des Gerätes an einem Tagesvisier/ Zielfernrohr/ Kamera müssen Sie die Größe des Außendurchmessers berücksichtigen, um den richtigen Montageadapter (Rusan-Adapter) auszuwählen.

17HMR, .223, .243,.270 Win, 7mm Rem, .308Win, .30-06, .300 Win, 9,3×62.

Bei der Montage eines Nitehog-Gerätes an einem Tagessicht / Umfang / Kamera sollten Sie die Größe des Außendurchmessers berücksichtigen, um den richtigen Montageadapter (Rusan-Adapter) auszuwählen.

Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung des Geräts.

Alle Nitehog-Aufsteckgeräte wurden mit Präzision und maximaler Abweichung von der Mitte des Tagesfernrohrs bis zu 3 cm je Richtung auf 100 Meter konstruiert und gebaut, abhängig von der optischen Achse des Tagesfernrohrs. Um jedoch die optischen Zentren der beiden Geräte genauer abzustimmen, können Sie die spezielle Ausrichtungsfunktion verwenden.

Wenn die Tagesoptik bereits auf Null gestellt ist, müssen Sie nur die Genauigkeit überprüfen. Verwenden Sie dazu bitte Materialien, die Wärme leicht aufnehmen oder abgeben können, oder solche, die leicht abgekühlt werden können oder Reflektoren, um bei der Verwendung des Wärmebildgeräts einen besseren Kontrast auf dem Ziel zu haben. Solche Materialien sind Metallplatten, Wärmepads, Aluminiumfolie, Flaschen mit heißem oder kaltem Wasser, Eisblöcke.

Nein, der Trefferpunkt bleibt nach dem Anbringen / Abnehmen des Clip-Ons am Zielfernrohr gleich. Wenn Sie Probleme mit der Präzision haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler oder das Nitehog-Team vor Ort.

  1. Caiman X-Core: 12.4×9.3 deg / 21.7×100 m
  2. Chameleon X-Core: 17.7×13.3 deg / 31.1×100 m
  3. Viper A-Core: 11 m in 100 m
  4. Python 19 A-Core: 20,1 m in 100 m

Externe NUC-Option ist aktiviert. Um das Bild zu löschen, setzen Sie die Objektivkappe vor das Objektiv und drücken Sie die Taste “N” oder wählen Sie die Option Interne NUC aus dem Menü und drücken Sie die Taste “N”. Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch, Abschnitt NUC (Non-Uniformity Correction).

Schalten Sie den NIR-Schärffilter aus.

Die Auto NUC-Funktion wird aktiviert und jede Minute ausgeführt. Um es zu deaktivieren, drücken und halten Sie die Taste “N”.

Wenn Sie den Kontrast oder die Bildschärfe verlieren, wird empfohlen, die NUC-Funktion auszuführen, um das Bild “aufzufrischen”.

Ja. Die externe NUC-Funktion ermöglicht einen leisen NUC durch Deaktivieren des mechanischen Verschlusses. In diesem Modus wird der NUC-Algorithmus ausgeführt.

Tatsächlich kann das menschliche Auge keinen deutlichen Unterschied zwischen diesem Bildwiederholraten feststellen. Nitehog Caiman- und Chameleon-Geräte sind mit 50 Hz Interlaced-Bildwiederholfrequenz und Viper und Python mit progressiver 60 Hz.

Verwenden Sie das USB-Systemkabel, den Laptop / PC und die grafische Nitehog-Benutzeroberfläche (GUI). Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch oder wenden Sie sich an Ihren Händler vor Ort.

Das Ändern durch Farbpalette erfolgt über das Paletten-Untermenü im Image-Menü. Weitere Informationen finden Sie in der Bedienungsanleitung des Geräts.

Der SRF (stadiametrischer Entfernungsmesser berechnet grobe Entfernungen in Abhängigkeit von der Objektgröße. Er ist jedoch ziemlich genau und weist einen Näherungsunterschied von 5 m bei 100 m auf. Ein Grund für eine fehlerhafte Messung könnte die Auswahl einer falschen Objektgröße aus den vordefinierten Zielobjekten sein.

Das Wi-Fi-Modul und der Video-Connect-Sender sind über einen speziellen Fischer-Anschluss auf der rechten Seite des Geräts mit dem Gerät verbunden. Um das Wi-Fi-Modul oder den Video-Connect-Sender zu starten, schalten Sie nach dem Anschließen einfach das Nitehog-Wärmebildgerät ein. Bitte beachten Sie, dass die Akkulaufzeit bei Verwendung eines Wi-Fi-Moduls oder eines Video-Connect-Senders möglicherweise stark verkürzt wird.

Es ist normal, dass das Gerät bei längerem Betrieb oder direkter Sonneneinstrahlung wärmer wird.

Die Frontlinse sollte nur mit dem mitgelieferten Reinigungtuch oder dem LensPen-Instrument gereinigt werden. Alkohol oder Scheuermittel sollten nicht verwendet werden!

FIRMWARE UND SOFTWARE

Sie können die Firmware-Version des Geräts überprüfen, indem Sie sich an das Nitehog-Serviceteam wenden, oder über das Geräteinfo-Feld im Menü.

Wenn eine neue Firmware-Version verfügbar ist, können Sie bei der Nitehog nachfragen und Ihr Gerät an das Werk oder an unser Service-Center senden.

Wenn eine neue Firmware-Update-Version verfügbar ist, können Sie Ihr Gerät für ein Update direkt an das Werk oder an unser Service-Center senden.

Batterien

Nein, wenn das Gerät ausgeschaltet ist, verbraucht es keine Batterien. Es wird jedoch empfohlen, die Batterien zu entfernen, wenn das Gerät nicht verwendet wird (für einen längeren Zeitraum), um mögliche Batterieleckagen zu vermeiden.

Wir empfehlen dringend, nur von Nitehog bereitgestellte Batterien zu verwenden. Es gibt viele ähnliche wiederaufladbare Batterien auf dem Markt, jedoch mit leicht unterschiedlichen Größen (normalerweise längere Batterien), die die Kontaktfedern und Platinen im Batteriefach beschädigen können.

Ja, Caiman- und Chamäleon-Geräte arbeiten mit 2x CR123-Lithiumbatterien. Weitere Anweisungen finden Sie in der Bedienungsanleitung.

Nein, Batterien sollten aus dem Gerät entfernt und mit dem im Lieferumfang enthaltenen Ladegerät aufgeladen werden. Bitte beziehen Sie sich auf das Benutzerhandbuch.

Es ist möglich, dass Sie die Kappe mit zu viel Kraftaufwand nicht richtig aufgesetzt haben und dadurch die Kappe zerstört wurde.

Stellen Sie sicher, dass die Kappe richtig positioniert ist, üben Sie vorsichtig mäßige Kraft aus und drehen Sie sie in die in der Bedienungsanleitung angegebene Richtung.

Senden Sie das Gerät zur Reparatur ins Werk oder wenden Sie sich an Ihren Händler vor Ort, um eine Ersatzbatterie zu erhalten.

PRODUKTE

Detektor & Optik

Important parameters are divided into two groups:

1. Detektor

Detektorauflösung – es bezieht sich auf die feinen Details und die Klarheit des Wärmebildes. Je höher die Auflösung, desto empfindlicher sind die Elemente (Pixel). Dies führt auch zu einem größeren Sichtfeld und größeren Erfassungsentfernungen.

Pixelgröße

Pixelgröße–die Größe der empfindlichen Elemente (Pixel) auf dem FPA. Je kleiner sie sind, desto kompakter ist der Detektor. Dadurch können mehr Pixel auf dem FPA platziert werden, was wiederum eine höhere Auflösung und ein detailliertes Bild ermöglicht.

NETD

Pixelgröße–die Größe der empfindlichen Elemente (Pixel) auf dem FPA. Je kleiner sie sind, desto kompakter ist der Detektor. Dadurch können mehr Pixel auf dem FPA platziert werden, was wiederum eine höhere Auflösung und ein detailliertes Bild ermöglicht.

 

2. Optik

Objektiv Brennweite

Die Brennweite eines optischen Systems ist ein Maß dafür, wie stark das System Licht konvergiert oder divergiert. Für ein optisches System in Luft misst es die Entfernung, über die die anfänglich kollimierte Strahlen fokussiert werden. Ein System mit einer kürzeren Brennweite hat eine größere optische Leistung als ein System mit einer langen Brennweite. Das heißt, es biegt die Strahlen schärfer und bringt sie in kürzerer Entfernung zum Fokus.

F#

F# – In der Optik ist die f-Zahl (manchmal auch als Brennweitenverhältnis, f-verhältnis, f-stop) eines optischen Systems das Verhältnis der Brennweite der Linse zum Durchmesser der Eintrittspupille.

FOV

Field of View –Das Sichtfeld (auch field of vision, abgekürzt FOV) ist das Ausmaß der beobachtbaren Welt, das zu einem bestimmten Zeitpunkt gesehen wird. Bei optischen Instrumenten oder Sensoren ist es ein Raumwinkel, durch den ein Detektor gegenüber elektromagnetischer Strahlung empfindlich ist.

Die Wahl der Auflösung hängt von den Vorlieben des Kunden und seinen Bedürfnissen ab. Die Auflösung ist wichtig, um eine bessere Bildleistung zu erzielen, einschließlich mehr Details, die es ermöglichen, kleinere Objekte aus größerer Entfernung zu sehen. Die höhere Auflösung bedeutet auch ein breiteres Sichtfeld. Ein weiterer wichtiger Parameter, der mit der Auflösung zusammenhängt, ist jedoch die Pixelgröße.

12 µm Pitch-Detektor ermöglichen die Verwendung von Objektiven mit kleinerer Brennweite, um eine gute Entfernungsleistung zu erzielen, wodurch das Gerät kompakter und leichter wird. Ein kleinerer Pitch ermöglicht mehr Pixel und deren Dichte auf derselben Oberfläche im Fokalebenen-Array, daher eine bessere Bildleistung, einschließlich mehr Details, die es ermöglichen, kleinere Objekte aus größerer Entfernung zu sehen.

Nitehog gewährt auf Ihre Geräte 5* Jahre Garantie.
* Weitere Informationen finden Sie in den Garantiebedingungen auf unserer Website!

Der Hauptunterschied zwischen diesen beiden Geräten ist die Brennweite des Objektivs. Je größer die Brennweite, desto weiter konnte die Erkennungsentfernung erreicht werden.

Alle Nitehog-Geräte haben die Schutzart IP66, das heißt, sie sind regen- und spritzfest.

Ja, die Wärmebildtechnologie kann Tag und Nacht eingesetzt werden. Für eine optimale Bildleistung passen Sie die Einstellungen an (Farbpaletten, Kontrast, Helligkeit, Wettertyp).

Wärmebildgeräte können tagsüber verwendet werden, direktes fokussiertes Sonnenlicht durch das Objektiv kann aber den Detektor beschädigen. Es wird dringend empfohlen, das Objektiv nicht direkt auf die Sonne zu richten.

Gibt eine Wärmebildkamera Strahlung ab und ist sie für den Benutzer sicher?

Nein, Wärmebildgeräte arbeiten mit direkter Sichtbarkeit und können manchmal die Wärmesignatur hinter sehr dünnen Hindernissen wie Kleidung, dünnen Metallen und anderen dünnen Materialien, die Wärme übertragen, erkennen. Es ist jedoch nicht möglich, durch feste Wände und andere Hindernisse zu sehen.

Nein, normales Glas ist eine Barriere für die Infrarotwellen und reflektiert sie. Wenn Sie also ein Fenster mit Wärmebildkamera betrachten, sehen Sie Ihr eigenes Spiegelbild.